Handbuch MedienKreativ erschienen: Mona Kheir El Din zum Abschluss des Projekts BuBiTo

Kinderbücher in verschiedenen Sprache in einem RegalDas Handbuch MedienKreativ – Praxisempfehlungen für Eltern und pädagogische Fachkräfte in Leichter Sprache und auf Arabisch ist jetzt bestellbar! Wir haben Mona Kheir El Din vom Projektteam der Fachstelle Interkulturelle Bildung und Beratung (FiBB) e. V. und Inklusions-Scout 4 Fragen zum Projektabschluss von BuBiTo gestellt:

(mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Aktuelles, Leute & Meinung, Projekte

21. Juni 2016

Medienarbeit in Moscheen – Ein Gastbeitrag von Mona Kheir El Din

Ergebnispräsentation des Projekts Medienarbeit in MoscheenSicherlich bedarf die Medienarbeit mit muslimischen Kindern und Jugendlichen keine besonderen Vorkehrungen jenseits der üblichen Vorbereitungen für die Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen im Allgemeinen. Für die Arbeit mit allen Kindern ist die Nutzung des vorurteilsbewussten Ansatzes von Vorteil (siehe Artikel Vielfalt als Stärke der Gesellschaft – vorurteilsbewusste (medien-)pädagogische Arbeit). (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Projekte

27. Mai 2015

Mona Kheir El Din

Mona Kheir El DinThemen: Vorurteilsbewusste medienpädagogische Arbeit, mehrsprachige medienpädagogische Arbeit

Mona Kheir El Din ist Dipl. Informatikerin (FH), Medienpädagogin und Anti-Bias-Trainerin. Seit fünf Jahren arbeitet sie mit Eltern und Pädagogen im interkulturellen Kontext. Ihr Schwerpunkt liegt in der Stärkung von Eltern und Pädagogen in ihrer Medienerziehung und in der Förderung von mehrsprachiger Literacy in mehrsprachigen Familien und pädagogischen Einrichtungen. Basis ihrer Arbeit ist der Anti-Bias-Ansatz von Derman-Sparks. Sie konzipiert mehrsprachige medienpädagogische Programme für Kinder und Eltern, zum Beispiel MedienFit-SprachFit (Dieter Baacke Preis 2011), Meine Religion in Text, Bild und Ton oder Bilderbuchkino in unseren Sprachen und führt sie gemeinsam mit Kolleg_innen der Fachstelle für interkulturelle Bildung und Beratung – FiBB e.V. durch.

Mona arbeitet ehrenamtlich im Arbeitskreis Vielfalt in Tannenbusch, im Frauengremium einer Bonner Moschee und ist Vorstandsmitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Kreisgruppe Bonn. Sie spricht Arabisch, Englisch und Französisch, lernt gerade Türkisch und ist begeistert von Leichter Sprache.

Als Inklusionsscout möchte Mona Kheir El Din bewirken, dass der Umgang mit Vielfalt selbstverständlich wird, thematisiert und sichtbar wird, denn zu unserem Leben gehören Menschen unterschiedlicher Hautfarbe, Religion, Familienkultur, arme und reiche Menschen, Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen, Deutschsprachige, Arabischsprachige, Russischsprachige, etc.. All dies muss sichtbar werden – in unseren Projekten, in Bilderbüchern und in KiTas und Grundschulen.

Alle Beiträge von Mona Kheir El-Din

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:

25. März 2015

Fotoarbeit begeistert alle – Ein Gastbeitrag von Mona Kheir El Din

Ausrüstung für Fotoprojekt

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der berufsbegleitenden Weiterbildung Inklusive Medienpädagogik 2014 sollte ich ein Projekt umsetzen. Als Medienpädagogin hatte ich schon viele Workshops durchgeführt – nur noch nicht mit dem Fokus auf Inklusion. Eine Kollegin aus dem Pool der Inklusions-Scouts gab mir den Tipp: „Mach was mit Fotos – Fotoarbeit begeistert alle!“ (mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Projekte

11. Februar 2015

Vielfalt als Stärke der Gesellschaft – Ein Gastbeitrag über vorurteilsbewusste (medien-)pädagogische Arbeit von Mona Kheir El Din

FiBB TeamVorurteile sind ständig präsent, jeder hat sie, sie sind alltäglich, auch wenn Integration schon lange und Inklusion kürzlich in aller Munde ist. Damit die Vorurteile nicht Herr über unser Denken und Handeln werden, müssen wir uns unserer Voreingenommenheiten bewusst werden, dann können wir auch gegen sie aktiv werden.

(mehr …)

Beitrag von
Jetzt kommentieren
keine Kommentare

Kategorien:
Einrichtungen, Leute & Meinung, Projekte

27. Januar 2014